521120.jpg-r_1280_720-f_jpg-q_x-xxyxx

Eight Days a Week

Der Film- und Literaturklub lädt ein ins Generationen-Kino:
Am Freitag, 15. September, um 19.30 Uhr läuft der Film: „The Beatles: Eight Days a Week – The Touring Years“, Dokumentation, GB,USA, 2016.
Ron Howards energiegeladene Musik-Dokumentation über die Beatles und ihre großen Tourneen ist nicht nur für die Fans der Pilzköpfe eine unwiderstehliche Zeitreise in ein einmaliges Kapitel der Popgeschichte.
368276.jpg-c_120_120_x-f_jpg-q_x-xxyxxDie Beatles. John, Paul, George und Ringo. Für viele sind sie die beste Band aller Zeiten, mit Meilensteinen wie dem Album „Sergeant Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ sind sie auf jeden Fall eine der einflussreichsten. Von Dutzenden unvergänglicher Ohrwürmer ganz zu schweigen. Gibt es über diese Band noch irgendetwas Neues zu sagen? Nicht wirklich, aber dennoch lohnt sich der Kinobesuch bei Ron Howards Dokumentation „The Beatles: Eight Days a Week – The Touring Years“ nicht nur für die eingefleischten Fans der vier Pilzköpfe aus Liverpool. Denn der Regisseur von „Apollo 13“ und „A Beautiful Mind“ hat tatsächlich sehr seltenes, teilweise bisher unbekanntes Bildmaterial zusammengetragen und lässt mit den historischen Filmaufnahmen und Fotos von Konzerten und Promotion-Terminen die sprichwörtliche Beatlemania lebendig werden. Dazu dröhnt der neu abgemischte Sound in bestmöglicher Qualität aus den Kinoboxen und lässt gleichsam nebenbei umso klarer hervortreten, was für eine musikalisch brillante Band die Beatles gewesen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *