Familiengeschichte(n)

Am Samstag, 23. September, um 10.00 Uhr, beginnt ein neuer Kurs mit Martin Martens. Unter dem Motto „Familiengeschichte(n)“ wird in Fotoalben geblättert und Familiengeschichten erzählt. Die alten Bilder sollen wieder lebendig werden. Dazu werden die Fotos neu inszeniert, indem Momente vor und nach der Aufnahme filmisch nachgestellt werden. Dies können die alten Protagonisten von einst tun, aber auch Verwandte und Betrachter, die eine eigene Geschichte zum Foto erfinden. Auf jeden Fall eine spannende Angelegenheit, denn es sollen auch Fotos entstehen, wie damals und diese dann in der Dunkelkammer entwickelt werden. Am Ende ist eine Ausstellung geplant. Jeder ist willkommen ob jung oder älter, aber unbedingt mit Foto…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.