Eine Woche voller Kultur und Abenteuer – Ferien in Gnoien

Bis zu 50 Kinder tummelten sich zu Beginn der Ferien auf dem Hof und im ganzen Haus des MGH Kulturbörse in Gnoien. Nicht zu übersehen waren auch die Stadtkletterer im Ort. Der große Spaß in dieser erlebnisreichen Woche kam durch das gemeinsame Erschaffen. Kreativität und Eigeninitiative waren in allen Gruppen äußerst gefragt. Bei den Insektenforscherinnen wurden Minihotels für die unentbehrlichen fliegenden und summenden Gefährten gebaut. Ganz nebenbei wurde mit Farben experimentiert. In der Werkstatt entstanden einzigartige Posen, die dann beim Angeln gut genutzt werden konnten. Und tatsächlich wurden anschließend einige Fische gefangen.
Die Kochgruppe wiederum leistete in aller Ruhe Erstaunliches. Da wurden u.a. 27,5 kg Kartoffeln, 3,5 kg Reis, 12 kg Melone, 4 kg Tomaten, 10 Gurken, 6,5 l Eis, 11 l Milch, 4 kg Möhren zu sehr wohlschmeckenden Gerichten verarbeitet. Das zeigte sich auch bei den Resten, die es so gut wie nicht gab.
Die Akrobatinnen erarbeiteten selbständig eine kleine Aufführung, die alle Ferienkinder und ebenso manche Eltern in Erstaunen versetzte. Vor dem Training wurde sich natürlich unter professioneller Anleitung von Hanna kräftig erwärmt, damit die Übungen ohne Verletzungen durchgeführt werden konnten. Da mussten auch die Kletterer durch, denn für sie war dies besonders wichtig. Von ihnen wurden das Rathaus und die Sparkasse erobert. Der ungewöhnliche Anblick sorgte für manchen Auflauf in der Stadt. Zum Schluss der tollkühnen Erkundung von Gnoien verknüpften die mutigen Builderer verschiedene Stoffreste zu einem Objekt. Dies versinnbildlichte noch einmal die große Gemeinschaft, die sich bei den Ferienspielen in der Kulturbörse entwickelt hatte. Die Bilder sprechen für sich.
Mit Familiengeschichte(n) und deren Aufbereitung ging es am Samstag zur Kleinen Kulturnacht Wanderung nahtlos weiter.

Damit erlebten alle Beteiligten ein beschwingtes Ende voller Abenteuer und Kreativität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.