Stammtisch der Bienenfreunde

Am Dienstag, 19. Juni, um 19.30 Uhr, treffen sich die Bienenfreunde wieder zum Stammtisch im Generationen-Café. Dieser neue Treffpunkt wurde innerhalb des Bienenprojektes „Summa Summarum“ ins Leben gerufen. Gefördert wird das Projekt von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung und dem Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie. Dafür konnte Ute Barnick, Helmut Lutsch, einen echten Bienenfachmann zur professionellen Unterstützung gewinnen. Das Projekt ist eine große Herzensangelegenheit besonders für die Bienenfreunde, denn Bienen und Wildinsekten sind für eine intakte Umwelt summa summarum dringend notwendig. Ohne Bienen müssten wir summa summarum auf viele Nahrungsmittel verzichten oder sie wären unerschwinglich. Wissen wir, dass Bienen, und somit wir selbst summa summarum gefährdet sind? Genau das soll von Kindern, Jugendlichen und Eltern erforscht werden. Viele gute Ideen wudren beim letzten Stammtisch schon gesammelt und auch bereits in Taten umgesetzt. Weitere Interessenten sind herzlich willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.